Preisangabe vor einem Restaurant
Land & Leute

Preise in der Slowakei

Mich wundert schon seit meinen ersten Reisen in die Slowakei, wie die Slowaken haushalten. Während der Durchschnittslohn deutlich niedriger ist als in Deutschland, sind viele Dinge deutlich teurer. Ich nutze daher unseren längeren Aufenthalt hier, um dem einmal tiefer auf den Grund zu gehen.

Diesen Beitrag habe ich erstmalig im FrĂĽhjahr 2019 geschrieben, also vor Corona, Inflation und dem Krieg in der Ukraine. Seither ist einiges passiert, so dass ich ihn im Juni 2023 aktualisiert und entsprechend ĂĽberarbeitet habe.

Dies ist keine wissenschaftliche Analyse der Preise in der Slowakei. Dazu ist die Stichprobe zu gering. FĂĽr einen groben Ăśberblick, was dich der Slowakei-Urlaub kosten wird, sollte es aber ausreichen.

Lebensmittelpreise Slowakei

FĂĽr die Recherche im Supermarkt bin ich kurz vor Ende unserer letzten Reise in die Slowakei im Juni 2023 in die Filiale eines aus Deutschland stammenden Lebensmitteldiscounters gegangen und habe die Einkaufsliste aus 2019 noch einmal abgearbeitet. Nach unserer RĂĽckkehr habe ich die Preise vergleichbarer Lebensmittel aus einer Filiale desselben Discounters in Deutschland nachgetragen.

Zur Vergleichbarkeit habe ich mir bewusst einen international vertretenen Discounter herausgesucht, den es auch bei uns in Deutschland gibt. Ich gehe davon aus, dass die Preise innerhalb eines Landes stabil sind und auch mit dem Abstand von wenigen Tagen nicht wesentlich schwanken. Temporäre Rabatte habe ich dabei ignoriert.

Die Waren habe ich nach keinem besonderen Muster ausgewählt. Die ursprüngliche Einkaufsliste bestand einfach aus Dingen, die wir eh gekauft haben. Der Übersichtlichkeit halber habe ich meine Liste in zwei Warengruppen unterteilt:

  • Obst und GemĂĽse
  • sonstige Lebensmittel

Alle Preise sind in Euro. Ja, die Slowakei hat den Euro. 🙂

Optisch sieht der Einkauf von Obst und GemĂĽse in der Slowakei nicht anders aus als in Deutschland.

Obst und GemĂĽse

ProduktPreis SlowakeiPreis Deutschland
Avocado, lose1,790,99
Bananen, 1kg1,691,29
Eisbergsalat, StĂĽck1,490,99
Kartoffeln, 2kg2,692,95
Rote Beete, vorgekocht1,190,89
Zwiebeln, 1kg1,991,40
Summe10,84 Euro8,51 Euro
Sonstige Lebensmittel die wir in der Slowakei gekauft haben

sonstige Lebensmittel

ProduktPreis SlowakeiPreis Deutschland
Butter2,791,49
Eier, 10 StĂĽck2,791,99
Kondensmilch1,190,99
Mehl, 1kg, fein0,790,79
Mozarella1,090,99
Erbsen, 400g Dose0,890,99
Pfirsiche, Dose (Kompott)2,991,99
Sonnenblumenöl2,491,99
Speisequark, 250g1,190,99
Summe16,21 Euro12,21 Euro

Mit 27 % höheren Preisen bei Obst und Gemüse und fast 33 % bei den sonstigen Lebensmitteln ist die Slowakei teuer im Vergleich zu Deutschland. Wie ich unten noch einmal zeigen werde, sind die Preisunterschiede damit sogar noch einmal angestiegen.

So unerwartet ist das natürlich nicht, weil besagter Discounter viele Waren die in der Slowakei verkauft werden über die gleichen Kanäle bezieht. Jeweils regionale Waren kann ich zudem nicht vergleichen. Zumindest bei den Eiern bin ich mir aber sicher, dass sie aus der Region kommen, weshalb ich über den deutlichen Unterschied schon sehr erstaunt bin.

Auch in der Slowakei kommt es darauf an, wo man einkauft. Die Preise frischer Lebensmittel auf dem Wochenmarkt sind andere als im Discounter oder im Supermarkt. Wer nur zu Besuch in die Slowakei kommt, für den werden die Preise für Lebensmittel eher weniger ins Gewicht fallen. Aber bei bestimmten Produkten könnte es sich lohnen, den Kofferraum bei der nächsten Reise noch einmal etwas voller zu machen.

Essen gehen

Im Vergleich zu Produkten, kann man Dienstleistungen in der Slowakei günstig einkaufen. Das liegt am deutlich geringeren Lohnniveau. Dazu gehört auch das Essengehen in Restaurants. Doch auch hier kommt es darauf an, wohin man geht.

Für eine vollständige Mahlzeit mit Getränken, einigen Vor- und Nachspeisen habe ich zweimal jeweils um die 100 Euro bezahlt. Der Preis fürs Essengehen ist damit in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Das wird aber nicht nur an der Inflation liegen. Im Schnitt verbesserten sich die Küche, die Einrichtung, das Personal und die Zutaten in den letzten 20 Jahren ebenfalls.

Sehr geringe Kosten verursacht dagegen immer noch das traditionelle Gericht Bryndzové Halušky. Dieses erhält man in guter Qualität für 6-9 Euro. Vor vier Jahren ging es allerdings schon bei 4 Euro los.

Ein lokales Bier kann man sich abseits der Touristenzentren schon für 1,50 Euro zapfen lassen, aber auch schon für 3,00 Euro in gehobenen Einrichtungen oder bei lokalen Besonderheiten. Das koffeinhaltige und ebenfalls häufig gezapfte Erfrischungsgetränk Kofola gibt es für 1,50 € pro halben Liter. Die Jahre, in denen es das alles mal für unter einem Euro gab sind schon lange vorbei.

Eine Besonderheit beim Essen sind die Mittagsmenüs (sk.: denné menu). Diese gibt es an Arbeitstagen und je nach Region für 5-8 Euro zur Mittagszeit in vielen Restaurants. Sie beinhalten meist eine Suppe, ein Hauptgericht und Leitungswasser zum Trinken. Da sich dieses Angebot an Angestellte richtet, wird es in touristischen Orten wie Banska Štiavnica in der Ferienzeit häufig eingeschränkt. Wir erleben auch regelmäßig, dass einige Gerichte schon kurz vor 12 Uhr ausverkauft sind. Bis dahin haben nämlich die meisten Slowaken ihre Mittagspause schon hinter sich.

Eintrittspreise

Die Preise fĂĽr den Eintritt in Museen und Burgen sind, wie auch in Deutschland, sehr unterschiedlich. Manchmal gibt es Aktionen, die mit kostenfreiem Eintritt verbunden sind, manchmal Verbundkarten fĂĽr mehrere Einrichtungen.

Oft sind die Außenareale, wie etwa bei der Burg Bratislava, ohne Eintritt. Das Historische Museum in der Burg kostet dagegen bis zu 12 Euro Eintritt für einen Erwachsenen ohne Rabatt. Der Eintritt ins Museum der Jüdischen Kultur in Bratislava kostet dagegen nur 5 Euro für einen Erwachsenen. Wer die Ausstellungen in der Burg Bojnice besuchen möchte, die ebenfalls vom Slowakischen Nationalmuseum betreut wird, bezahlt einen Eintritt von 11 Euro für nur einen der drei Rundgänge.

Familien erhalten oft deutliche Rabatte auf die Eintrittspreise. Kinder unter 6 Jahren zahlen meist keinen Eintritt. GĂĽnstiger kommen auch Studenten mit einem ISIC-Ausweis an Eintrittskarten. Diesen Ausweis musste ich zu meiner Studienzeit noch im Studentensekretariat meiner Heimatuni beantragen. Heute geht das online.

Es gibt ebenfalls häufig Rabatte für Senioren, allerdings nur mit einem slowakischen Ausweis.

Leider haben nicht alle Einrichtungen eine ĂĽbersetzte Preisliste, die sich auf Englisch oder Deutsch ĂĽber Google finden lässt. Wer selbst suchen möchte, sollte die Stichwörter “vstupné” (Eintritt bzw. Eintrittspreis) und „cennĂ­k” (Preisliste) verwenden.

Kleidung einkaufen

Ich habe das Gefühl, dass wir unsere Kleidung meist in der Slowakei einkaufen. Das liegt sicher daran, dass wir hier eher im Urlaub sind und Zeit haben. Die Kosten von neuen Kleidungsstücken sind nicht unbedingt günstiger. Auch hier gilt wie bei Lebensmitteln, dass Importgüter eher teurer sein können.

Günstig ist Kleidung, deren Herstellung im Land erfolgt. Das gibt es aber wie überall in Europa nicht mehr so häufig und betrifft daher eher traditionelle Kleidungsstücke die als Andenken gedacht sind wie ein Trachtenhemd aber auch mal eine Filzmütze oder Handarbeiten wie Tischdecken.

Sehr gĂĽnstig ist ebenfalls Kleidung aus einem Second-Hand-Laden, weil die Ware meist sehr gĂĽnstig in Massen eingekauft wird und die Kosten fĂĽr das Personal im Laden gering ist.

Tanken – Benzinpreise und Diesel

Wer, wie wir, 1000 Kilometer Anreiseweg hat und dann auch noch in der Slowakei selbst viel umherreist, der schaut auch mal auf die Preise an der Zapfsäule. Die Preise schwanken hier natürlich.

Im Juni 2023 lag der Unterscheid bei etwa 20 Cent, die der Liter Diesel in Deutschland mehr kostete. Während die Preise während des ersten Ukraine-Schocks im Frühjahr 2022 in Deutschland deutlich über 2 Euro kletterten, hielten sie sich in der Slowakei immer noch etwas unter dieser Marke.

Hier noch ein paar Vergleiche:

  • April 2019: morgens in Greifswald den Liter Diesel fĂĽr 1,19 Euro, abends in der Slowakei dann fĂĽr 1,25 Euro.
  • Ende Mai 2019: Der Liter Diesel kostet in Berlin 1,26 Euro, in der Slowakei 1,28 Euro.
  • Juni 2919: Super-Benzin laut Internet in Greifswald zwischen 1,35 und 1,41 Euro, in der Mittelslowakei bei 1,31 Euro.

In der Summe kostet das Tanken in der Slowakei also weniger als in Deutschland, zumindest in den Regionen, in denen ich fahre. Überraschenderweise sind die Benzinpreise an der Autobahn nur unwesentlich höher. Bei unserem letzten Besuch lagen sie nie mehr als 3 Cent über dem Preis abseits der Autobahn.

Die Slowaken klagen natürlich wie die Deutschen auch über die Benzinpreise und wer die Möglichkeit hat, fährt zum Tanken in die Nachbarländer Ungarn, Polen, Tschechien und selbst Österreich. Meiner Beobachtung nach lohnt es sich gerade bei Benzin vor der Einreise noch einmal vollzutanken, bei Diesel ist es dagegen egal.

Kosten der Vignette

Die Slowakei hat, im Gegensatz zu Deutschland, auch fĂĽr PKW eine Maut auf der Autobahn. Die Vignette kann fĂĽr 10 Tage, 30 Tage oder das Kalenderjahr erworben werden.

10 Tage12€
30 Tage17€
1 Kalenderjahr (bis 31. Januar des Folgejahres) oder 365 Tage60€

Im Vergleich zu 2019 sind die Vignettenpreise um ca. 20 % gestiegen. Der Preis fĂĽr die Jahresvignette lag damals noch bei 50 Euro.

Mit diesen Preisen für Vignetten ist die Slowakei im Vergleich zu den Nachbarländern etwas günstiger.

Siehe auch Vignette in der Slowakei

Ă–ffentliche Verkehrsmittel

Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind in der Slowakei deutlich günstiger als in Deutschland. Das zieht sich durch alle Verkehrsmittel, auch wenn die Preise hier ebenfalls in den letzten Jahren angestiegen sind.

Preise fĂĽr Zugtickets

Mein Lieblingsbeispiel für günstige öffentliche Verkehrsmittel ist der Vergleich eines Zugtickets für die Fahrt von Greifswald nach Berlin mit dem Preis einer Fahrt von Zvolen (Mittelslowakei) nach Bratislava, jeweils ohne Umsteigen und mit dem einfachsten Zugtyp.

StreckeDetailsPreis
Greifswald – BerlinTyp: RE
Dauer: 2:50 h
Länge: 220 km
26 Euro Sparpreis
44 Euro Normalpreis
Zvolen – BratislavaTyp: R (Schnellzug)
Dauer: 2:58 h
Länge: 209 km
9,62 Euro

Den Sparpreis in Deutschland habe ich nur erwähnt, weil es ein Dauerangebot ist und auch spontan gekauft werden kann. Er ist im Vergleich zu 2019 sogar einen Euro gesenkt worden.

In der Slowakei kostet die gleiche Strecke auch ohne Rabatte deutlich weniger. Auch der Express-Zug, der nur 2:41 h für die Strecke benötigt, kostet den gleichen Preis. Dieser hat sich seit 2019 auch nicht verändert.

Wie man sieht, ist Zugfahren in der Slowakei selbst für Touristen sehr günstig. Studenten mit einem internationalen Studentenausweis erhalten noch eine zusätzliche Ermäßigung.

Preise fĂĽr Busse im Fernverkehr

In der Slowakei ist das Fernbusnetz deutlich ausgeprägter als in Deutschland und es gibt ebenfalls mehr Konkurrenz. Nehmen wir unsere Strecke aus dem Zug-Beispiel von oben für den morgigen Wochentag, dann finde ich folgende jeweils günstigsten Preise.

StreckeDetailsPreis
Greifswald – BerlinAnbieter: Flixbus
Dauer: 3:50 h
11,99 Euro
Zvolen – BratislavaAnbieter: Lokales Busunternehmen
Dauer: 3:03 h
12,50 Euro

Bei Busreisen ist die Slowakei also, nach der Liberalisierung fĂĽr Fernbusse in Deutschland, nicht mehr viel gĂĽnstiger. Zugegeben, bei den aktuellen Preisen ist da aber auch nicht viel Luft.

Im Jahr 2019 fand ich die Fahrt nach Bratislava auch noch fĂĽr glatte 10,00 Euro. Der Preis ist also deutlich gestiegen. Der gĂĽnstigste Preis von Greifswald nach Berlin mit dem Flixbus ist dagegen, wenn man beim Tag flexibel ist, sogar um einen Euro gesunken.

Preise fĂĽr Busse im Ă–PNV

Wie auch in Deutschland, sind in der Slowakei die Konditionen für Reisen mit dem öffentlichen Nahverkehr von Stadt zu Stadt verschieden. Ich vergleiche hier mal die einfachsten Tickets ohne Ermäßigung von Orten mit ähnlicher Bedeutung.

(diese Preise sind von 2020. Aktuellere konnte ich noch nicht recherchieren)

Mittelgroße Städte

Greifswald: einfache Fahrt: 2,10 €, bis ans Ziel
Zvolen: einfache Fahrt: 0,60 €, ohne Umsteigen

Großstädte

Rostock: 2,30 €, bis ans Ziel
Banská Bystrica: 0,70€, ohne Umsteigen

Hauptstädte

Berlin: Einzelfahrschein AB: 2,80 €, bis ans Ziel
Bratislava: Einzelfahrschein: 0,70 € für 15 Min., 2,30 € für 120 Min.

Zigaretten und Tabak

Als Nichtraucher habe ich keinen Blick mehr für die genauen Preise von Zigaretten in der Slowakei, würde diese aber auf 50-65% der Kosten in Deutschland schätzen. Da kann es sich lohnen noch eine Stand Zigaretten aus dem Urlaub mitzubringen.

Ganz anders verhält es sich bei Pfeifentabak. Das weiß ich, weil mein Schwiegervater starker Pfeifenraucher ist. Wir bringen ihm den Tabak aus Deutschland mit, da er hier deutlich günstiger ist. Außerdem ist bei uns angeblich auch die Auswahl besser.

Slowakei teuer? Preisanstieg seit 2019

Nachdem ich bisher nur nebenbei auf die Preisunterschiede seit meiner ersten Recherche im Jahr 2019 eingegangen bin, wollte ich sie hier einmal konkret betrachten. Das geht natĂĽrlich am besten anhand der Produktpreise aus dem Discounter.

Hier die Preistabellen jeweils im Vergleich zum Jahr 2019.

ProduktPreis Slowakei 2019Preis Slowakei 2023Preis Deutschland 2019Preis Deutschland 2023
Avocado, lose1,491,791,190,99
Bananen, 1kg1,491,691,191,29
Eisbergsalat, StĂĽck1,091,490,950,99
Kartoffeln, 2kg1,692,692,552,95
Rote Beete, vorgekocht0,791,190,790,89
Zwiebeln, 1kg1,191,991,101,40
Butter2,492,791,491,49
Eier, 10 StĂĽck0,992,791,191,99
Kondensmilch0,691,190,560,99
Mehl, 1kg, fein0,330,790,390,79
Mozarella0,651,090,650,99
Erbsen, 400g Dose0,450,890,590,99
Pfirsiche, Dose1,292,990,991,99
Sonnenblumenöl1,192,490,991,99
Speisequark, 250g0,651,190,490,99
Summe16,47 Euro27,05 Euro15,11 Euro20,72 Euro

Was bedeutet das?

  • Die Lebensmittelpreise in der Slowakei sind von 2019 bis 2023 um etwa 64,24% gestiegen.
  • Die Lebensmittelpreise in Deutschland sind von 2019 bis 2023 um etwa 37,13% gestiegen.
  • Im Jahr 2019 waren die Kosten Slowakei etwa 9,00% höher als in Deutschland.
  • Im Jahr 2023 waren die Kosten in der Slowakei etwa 30,55% höher als in Deutschland.

Während ich immer schon wusste, dass die Preise für Lebensmittel in der Slowakei teuer sind für jemanden der hier ein normales Einkommen hat, so überrascht es mich jetzt doch, wie günstiger Deutschland dann auch absolut ist. Die Inflation in den letzten Jahren hat die Situation ebenfalls nicht einfacher gemacht.

Dennoch bleibt die Slowakei in der Summe ein günstiges Reiseland. Was wird dich dein Urlaub in der Slowakei kosten? Lass mich das mit einer Erinnerung an einen Freund aus Hamburg beantworten. Er lud uns während seines Besuchs in der Slowakei in eine Bar ein. Als ihm die Bedienung den Preis für alle drei Getränke nannte, war er im Glauben, er bezahle nur den Preis für eines. Am Ende ist also die Slowakei günstig – zumindest für deutschsprachige Touristen.

Bildquellen

  • Preise in der Slowakei: Bildrechte bei slowakei-reise.de

2 Kommentare

    1. Vielen Dank fĂĽr den Hinweis. Ich habe einen Bereich „Eintrittspreise“ ergänzt. Eine vollständige Liste kann ich leider aufgrund der vielen Burgen und Museen nicht geben, aber ich hoffe, die allgemeine Aussage, auch zur Auffindbarkeit der entsprechenden Information, ist hilfreich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert