Die Flaggen der Slowakei und von Slowenien mit einander kombiniert
Featured

Slowakei – Slowenien. Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Kurioses

Wenn Menschen uns auf die Slowakei ansprechen, dann kommen sie häufig mit dem Namen des Staates durcheinander. Platz eins nimmt der historisch veraltete Begriff Tschechei ein. Auf Platz zwei folgt die Verwechslung mit dem nicht ganz weit entfernten Slowenien.

Während sich der Begriff Tschechei als Kurzform für die nicht mehr existierende Tschechoslowakei zumindest geografisch auf die Slowakei bezieht, liegt die Verwechslung mit Slowenien rein an der sprachlichen Ähnlichkeit der Bezeichnungen.

Jemand der wie wir einem der beiden Länder nah verbunden ist sieht neben den Namen nicht sofort viele Ähnlichkeiten. Doch bei näherem Hinschauen gibt es einiges, in dem sich die beiden Länder ähnlich sind obwohl sie keine engen Beziehungen zueinander haben.

Ähnlichkeit der Namen

Die Einwohner sowohl der Slowakei als auch von Slowenien sind überwiegend slawischer Abstammung. Beide Staatsnamen leiten sich aus der historischen Eigenbezeichnung der Slawen, den Sloveni, ab.

Noch ähnlicher werden die Bezeichnungen, wenn wir sie uns in den jeweiligen Landessprachen anschauen.

auf Slowakischauf Slowenisch
SlowakeiSlovenskoSlovaška
SlowenienSlovinskoSlovenija
Bezeichnungen der Länder in den jeweiligen Landessprachen.

Wie man sieht, gibt es in der slowakischen Sprache nur einen Vokal, der den Unterschied zwischen Slowakei und Slovenien ausmacht. Bei der Bezeichnung für die Sprachen selbst verhält es sich ähnlich. So heißt es slovenčina für das Slowakische und die Slowenen nennen ihre Sprache slovenščina. Da muss man schon genau hinschauen.

Wir haben einmal bei einer Passkontrolle an der deutschen Grenze erlebt, wie sich der Beamte beim Anblick des Passes meiner Frau laut freute, dass er jemanden aus Slowenien kontrolliert. Er hatte die slowakische Bezeichnung Slovensko eben falsch zugeordnet.

Sprachen

Die Slowaken gehören wie die Tschechen und Polen zur Gruppe der Westslawen. Die Slowenen gehören wie die Kroaten oder Serben zur Gruppe der Südslawen. Während sich die Mitglieder der Gruppen untereinander sprachlich teilweise noch sehr gut verstehen, so können West- und Südslawen nicht flüssig miteinander in ihren Landessprachen kommunizieren.

Ich persönlich finde eine große Ähnlichkeit in der Grammatik und auch in einigen Wortstämmen wieder, wenn ich Texte in den jeweiligen Sprachen lese. So konnte ich etwa recht schnell Informationen aus der slowenischen Wikipedia für diesen Artikel finden. Gesprochen höre ich jedoch nur den slawischen Einschlag, habe aber Mühe einen Kontext aus einzelnen bekannten Wortstämmen zusammenzubauen.

Geographie

Der Raum der Westslawen und Südslawen hat keine gemeinsame Grenze, sondern wird durch Österreich und Ungarn voneinander getrennt. Sowohl die Slowakei als auch Slowenien teilen sich eine Grenze mit beiden Ländern.

Die Slowakei liegt im Zentrum Ostmitteleuropas und hat einen großen Anteil an Wald und Bergen.

Slowenien liegt südlicher. Das Land grenzt im Westen an Italien und hat einen eigenen Zugang zur Adria.

Schaue ich mir die touristischen Highlights beider Länder in Videos an dann sind sie schon zum Verwechseln ähnlich. Beide werben mit Bergen, Schlössern und Burgen, Höhlen und historischen Innenstädten. Diese Video hat mir richtig Lust gemacht Slowenien mit mehr Zeit als bei meiner ersten Reise zu besuchen.

Die Slowakei ist mit ca. 49.000 qkm zweieinhalb Mal so groß wie Slowenien und hat mit ca. 5,5 Mio. Einwohnern eine ebenfalls deutlich größere Bevölkerung als Slowenien mit 2,0 Mio.

Geschichte

Die Slowakei und Slowenien sind sich dahingehend ähnlich, dass sie in ihrer Geschichte die längste Zeit über Teil eines anderen politischen Zusammenschlusses waren.

Die Slowaken gehörten bis zum Jahr 1918 als Oberungarn zur ungarischen Krone. Nach 1918 waren sie Teil der Tschechoslowakei, die nach einer kurzen Eigenständigkeit unter dem Schutz des Dritten Reiches bis nach dem Fall des Eisernen Vorgangs bestand. Im Jahr 1993 erfolgte die Gründung der eigenständigen Slowakischen Republik nach einer friedlichen Trennung beider Staaten.

Große Teile Sloweniens gehörten für lange Zeit als Herzogtum Krain dem Hause Habsburg an. In den Jahrhunderten, in denen auch Ungarn vom Hause Habsburg regiert wurde, gehörten die Slowakei und Slowenien daher zum gleichen politischen Verband.

Nach dem Ersten Weltkrieg bildeten die Slowenen gemeinsam mit den Kroaten und Serben ein Königreich, welches später zu Jugoslawien wurde. Im Zuge des verhältnismäßig unblutigen 10-Tage-Kriegs im Jahr 1991 löste sich Slowenien aus diesem Verband und es entstand die Republik Slowenien.

Das folgende englischsprachige Video fasst die Geschichte und die sprachliche Ähnlichkeit von der Slowakei und Slowenien zusammen. Zugegeben, ich konnte bei den niedlichen Grafiken nicht wiederstehen es hier einzubinden.

Mitgliedschaft in der Europäischen Union

Sowohl die Slowakei als auch Slowenien gehören seit dem 1. Mai zur Europäischen Union.

Slowenien hat den Euro am 1. Januar 2007 eingeführt. Die Slowakei zog genau zwei Jahre später am 1. Januar 2009 nach.

Seit dem 21. Dezember 2007 gehören beide Länder zum Schengen-Raum und können damit ohne Grenzkontrollen bereist werden.

Flaggen

Die Flaggen beider Länder teilen sich die Hauptfarben mit anderen slawischen Länder, darunter Russland.

Kurioses

Der slowakische Ministerpräsident trat am 14. März 2018 infolge von Protesten nach dem Mord an dem Journalisten Ján Kuciak zurück. Der slowenische Ministerpräsident Miro Cerar kündigte nur einen Tag später, am 15. März 2018, seinen Rücktritt an, nachdem das Oberste Gericht ein von ihm unterstütztes teures Bahnprojekt kippte. Einen Zusammenhang zwischen beiden Rücktritten gibt es nicht. Zahlreiche Medien brachen diese Ereignisse oder die Zuordnung zu den einzelnen Ländern jedoch durcheinander.

Am Bahnhof in Wien muss man aufpassen wohin die Züge fahren. Aufgrund der Namensähnlichkeit soll es schon zu falschen Beschriftungen gekommen sein. Da sowohl die Slowakei als auch Slowenien an Österreich angrenzen, fällt so ein Fehler nicht so schnell auf.

Die First Lady, Melania Trump, stammt aus Slowenien. Die Ex-Frau von Donald Trump wurde in der Tschechoslowakei geboren. Auch das führte in der Vergangenheit nicht selten zu Verwechslungen.

Beim Sieg der Slowaken über die Italiener bei der Eishockey-WM 2017 in Deutschland wurde die slowenische Hymne abgespielt. Entschuldigt wurde dies später mit technischen Problemen.

Es gibt eine Anekdote, wonach die Botschaften der Slowakei und Slowenien in Washington regelmäßig die fehlgeleitete Post austauschen. Dies soll jedoch nicht wahr sein.

Das slowenische Parlament veranstaltete im Jahr 2003 einen Wettbewerb für eine neue Landesflagge. Ein Grund war angeblich auch die Ähnlichkeit zur slowakischen Flagge. Der Sieger wurde gekürt, die Änderung aber nie umgesetzt.

Bei politico.eu gibt es ein nettes Quiz zu den beiden Ländern auf Englisch. Ich lag einmal daneben und einmal habe ich mich vertippt. Es ist aber auch nicht immer leicht die beiden Länder auseinander zu halten.

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.