Reisen & Verkehr

Slowakei-Vignette vergessen. Strafe riskieren oder nachträglich kaufen?

Die Slowakei verlangt eine Maut auf Autobahnen und Schnellstraßen in Form einer digitalen Vignette. Diese Regelung gilt sowohl für einheimische als auch für ausländische Fahrer.

Du hast die Slowakei-Vignette vergessen? Automatische Kontrollen und eine EU-weite Kooperation machen die Ahndung auch im Ausland möglich. Im Folgenden erfährst du, wie hoch die Strafe ist und ob und wie du die Vignette nachträglich kaufen kannst.

Kontrolle der Vignette

Die Überwachung der Vignette in der Slowakei erfolgt vorrangig durch ein kamerabasiertes System direkt auf den mautpflichtigen Straßenabschnitten. Es ist also nicht möglich, diese zu umgehen.

Dieses System kann das Kennzeichen deines Fahrzeugs erkennen und gleicht es mit einer Datenbank ab, in der die Kennzeichen aller gekauften Vignette enthalten sind. So merkst du es vielleicht erst nach deiner Rückkehr anhand eines Bußgeldbescheids im Briefkasten, dass du in der Slowakei ohne Vignette gefahren bist.

Diese Automatisierung erfolgt aber etwas zeitverzögert. Das ist deine Chance, der Strafe mit einem schnellen Kauf der Vignette am selben Tag zu entkommen. Mehr dazu unten.

Teilweise kontrolliert auch die Polizei die Vignetten. In diesem Fall kann ein Bußgeld nicht mehr umgangen werden, ist aber ggf. günstiger.

Strafe ohne Vignette

Die Strafe für das Fahren ohne Vignette in der Slowakei variiert je nach Umständen. Sie kann zwischen 50 und 500 Euro liegen.

Am günstigsten in der Polizeikontrolle

Am günstigsten kannst du wegkommen, wenn die fehlende Vignette in einer Polizeikontrolle auffällt. Wenn festgestellt wird, dass dein Fahrzeug keine gültige Vignette hat, kann die Polizei direkt vor Ort eine Strafe verhängen. Dieses vereinfachte Verfahren ermöglicht es, die Angelegenheit schnell und ohne den bürokratischen Aufwand eines formellen Verfahrens zu klären. Du erhältst dann einen Strafzettel und hast die Möglichkeit, die Strafe sofort in bar zu bezahlen oder innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu überweisen.

Bei so einem beschleunigten Verfahren beträgt die Strafe für eine vergessene Vignette zwischen 50 und 200 Euro. Die genaue Höhe hängt von den jeweiligen Umständen ab, z.B. ob die Vermutung besteht, dass du schon länger ohne Vignette unterwegs bist. Die genauen Kriterien habe ich leider auch nicht weiter recherchieren können.

Wurdest du ohne Vignette von der Polizei angehalten? Dann lass mich und andere Leser in den Kommentaren wissen, wie das ablief und was es dich gekostet hat.

Teuer bei der automatischen Erfassung

Wenn du in der Slowakei ohne Vignette fährst und dich die automatischen Kontrollgeräte erfassen, wird der Verstoß vom Bezirksamt der Region bearbeitet, in der du ohne Vignette gefahren bist. Dann wird es teurer.

Ein offizielles Verfahren kostet dich 150 bis 500 Euro. Auch hier kann ich leider keine genauen Angaben machen, vermute aber, dass bei einfachen Verstößen “nur” 150 Euro fällig werden.

Sparen durch schnelle Überweisung

Das Bezirksgericht hat 60 Tage Zeit, das Bußgeldverfahren einzuleiten und dann theoretisch zwei Jahre, um die Strafe festzulegen. In der Praxis wirst du aber direkt innerhalb der 60 Tage, nachdem du die Slowakei-Vignette vergessen hast, mit einem Bescheid rechnen können.

Das Schreiben enthält alle wichtigen Informationen. Es ist bei Fahrzeugen aus anderen EU-Ländern und dem Europäischen Wirtschaftsraum sogar möglich, dass du es in deiner Landessprache, also wahrscheinlich auf Deutsch, erhältst. Wenn das bei dir der Fall ist, dann lass es mich bitte in den Kommentaren wissen.

Du hast nun 30 Tage Zeit zu bezahlen. Wenn du die Strafe innerhalb von 15 Tagen überweist, dann reduziert sie sich um 50 Euro. Dies sollte auch so im Schreiben vom Bezirksamt vermerkt sein.

Die Zuschriften, die mich bisher erreichten, haben alle eine Strafe von 150 Euro erhalten mit dem Hinweis, dass bei zeitnaher Überweisung nur 100 Euro überwiesen werden müssen.

Dies ist der Wortlaut aus einem mir vorliegenden Schreiben (Danke an den Leser für die Einsendung).

Wenn zwei Drittel des Betrages der verhängten Geldbuße, d.h. der Betrag von 100,- EUR, in Worten einhundert EUR, innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt dieser Anordnung auf dem in der Anordnung angegebenen Zahlungskonto gutgeschrieben werden, gilt die Geldbuße gemäß den Bestimmungen des § 11 Abs. 7 des Gesetzes Nr. 488/2013 Sig. als vollständig bezahlt.

Strafe nur einmal pro Monat

Soweit ich die rechtlichen Texte verstehe, wird nur eine Strafe pro Fahrzeit und Monat verhängt. Wenn du also deinen gesamten Slowakei-Urlaub in einem bestimmten Kalendermonat absolvierst und dabei die Slowakei-Vignette vergessen hast, dann solltest du nur einen Brief und Strafe erhalten.

Meine Hauptquelle für die Informationen oben stammen direkt aus dem entsprechenden Gesetz.

Vignetten-Strafe verhindern – nachträglich kaufen?

Es gibt nur eine mir bekannte Möglichkeit, die Strafe für eine vergessene Vignette zu umgehen. Du musst dazu die Vignette nachträglich kaufen. Allerdings muss das noch am selben Tag geschehen.

Nur dann kannst du Glück haben, dass das System, welches die Vignetten automatisch überwacht, dein Nummernschild noch nicht mit den registrierten Vignetten abgeglichen hat. Ein Kauf am Folgetag funktioniert jedoch nicht, da man die Vignette immer nur für den aktuellen Tag oder die Zukunft erwerben kann.

Ob man sich bei einer Polizeikontrolle aus der Strafe herausargumentieren kann, kann ich weder sagen, noch als Strategie empfehlen. Wenn du diesen Beitrag liest, ist es dafür auch eh schon zu spät.

Dem offiziellen Verfahren beim Bezirksamt ohne Strafe zu entgehen, außer man wird vielleicht einfach “vergessen”, halte ich ebenfalls für aussichtslos, zumal die europäischen Staaten hier zunehmend kooperieren.

Wenn ich mich nicht täusche, hatten wir 2019 einmal für ein paar Tage die Vignette in der Slowakei vergessen und sind ohne Strafe davongekommen. Seitdem ist die europäische Vernetzung in solchen Angelegenheiten jedoch deutlich vorangeschritten.

Gültigkeit der Vignette prüfen

Wenn du die Vignette online gekauft und den Beleg nicht zur Hand hast, dann kannst du die Gültigkeit auf dieser Website überprüfen. Einfach Kennzeichen und Land eingeben und das Tool zeigt an, ob du eine Vignette besitzt und wie lange sie noch gültig ist. Wenn du, wie wir, die Vignette über die App gekauft hast, dann ist die Gültigkeit dort aufgeführt.

Sende uns dein Feedback

Ich habe diesen Beitrag aufgrund einer Leserinnenzuschrift geschrieben. Wir selbst waren zum Glück noch nie in der Situation, eine Strafe für eine vergessene Vignette zu zahlen. Ist dir das schon einmal passiert? Wie lief das ab? Ich freue mich über deinen Kommentar.

29 Kommentare

  1. Vielen dank für den hilfreichen Bericht.

    Ich bin heute Vormittag mit dem Auto in der Slowakei unterwegs gewesen und wollte die Mautstraßen meiden. Google Maps hat mir ohne Maut angezeigt. Doch das hat nicht gestimmt. Jetzt hab ich nachträglich aufgrund dieses Artikels noch heute die Vignette gekauft und hoffe so einer Strafe zu entgehen. Danke und Liebe Grüße Lukas

  2. Ich habe den Zeit der Vignette die ich für 30 Tage hatte überschritten für ein Tag habe ein Geld Strafe über 150 Euro bekommen kann ich die Strafe reduzieren weil ich das vergessen habe

    1. Hallo. Ich vermute, dass Sie mit dem “Vergessen” keinen Erfolg haben werden. Nach meinen Recherchen reduziert sich die Strafe aber auf 50 Euro, wenn sie zügig nach Erhalt des Bescheids bezahlen. Darüber schreibe ich oben im Artikel. Wenn Sie sich bei dem Bescheid nicht sicher sind, dann schicken Sie ihn mir und ich schaue gerne einmal drüber.

  3. Ich habe auch heute ein Brief bekommen. Ich habe total vergessen Vignette zu kaufen. Wie kann ich wissen ob ich 100 oder 150 zahlen kann soll muss?

    1. Vielen Dank für Ihren Kommentar und die Einsendung des Schreibens. Wie wir geklärt haben, sind die Informationen in dem Schreiben vorhanden. Ich habe den entsprechenden Absatz in den Artikel übernommen.

  4. Am 31.08.2023 wurden wir ohne Vignette mit unserem PKW bei Bratislava registriert
    Am 01.11.2023 wurde mir der Bußgeldbescheid zugestellt. Hat die Behörde in diesem Fall die 60 tägige Frist zur Einleitung des Bußgeldverfahrens nicht eingehalten und kann ich daraufhin in Einspruch gehen ?

    1. Ich habe noch einmal nachgelesen und die 60 Tage sind als Frist für die Einleitung des Verfahrens gemeint. Die Behörde hat danach noch bis zu zwei Jahre Zeit, den Bescheid überhaupt zuzustellen. Daher sieht es für mich so aus, als hätte ein Einspruch hier keine Chance.

  5. Ich habe heute einen „Liebesbrief“ aus der Slowakei erhalten
    Ich wurde auf der D4 – KM 0,8 geblitzt (ohne Vignette)
    Ich bin über Kittsee nach Bratislava gefahren und hatte ganz auf die slowakische Vignette vergessen.
    Dem Brief waren auch Fotos meines Autos beigefügt mit ganz genauer Uhrzeit.
    Nachdem die Fotos von oben gemacht wurden, handelt es sich anscheinend um ein automatisiertes Erkennungssystem!
    Wie oben beschrieben beträgt die Strafe 150 Euro – bei Zahlung innerhalb 14 Tagen reduziert sich die Strafe auf 100 Euro
    ACHTUNG: Auf den Fotos sind ganz genaue Uhrzeiten vermerkt (Sekundengenau)!
    Ich bin mir daher nicht sicher, ob man NACHTRÄGLICH noch eine Vignette kaufen und eine Strafe damit umgehen kann. Bei einem Einspruch muss man ja auch den Kaufbeleg der Vignette beilegen – auf dem ist ja auch die Uhrzeit des Kaufs vermerkt ….

    Jedenfalls war es mir eine Lehre und ich fahre nächstes mal bei Kittsee ab und nehme den kleinen Umweg über Berg nach Bratislava 🙂

    1. Vielen Dank für die Schilderung Ihrer Erfahrungen!
      Der Hinweis auf den nachträglichen Kauf kam aus einem slowakischen Blogbeitrag. Im Gesetz steht dazu natürlich nichts. Der Beitrag beschrieb, dass der Abgleich zwischen den erfassten Fahrzeugen mit den Fahrzeugen, die für diesen Tag eine Vignette gekauft haben, erst am Abend geschieht und dabei die genaue Zeit nicht berücksichtigt wird.
      Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sagen. Der Versuch kostet 12 Euro für die kleinste Vignette. Ich würde mich natürlich freuen, wenn mir das jemand aus eigener Erfahrung bestätigen könnte.

    2. Hallo Leute genau auf D4.. Km 08 bin ich auch geblizt ohne Vignette.. Aber normalerweise ist in Bereich der Bratislava. Keine Maut Pflicht….. Jetzt bin ich total enttäuscht.. Nur für diese 1.oda 2 km. 150€….

  6. ich wurde von Google Maps auf die Autobahn navigiert obwohl ich explizit angegeben habe, dass ich keine Straßen mit Maut möchte. hab jetzt eine Vignette gekauft.
    wenn ich mich hier nicht mehr melde hat es funktioniert 😅

  7. Wir haben am 3. September 2023 an der Grenze in der Tschechei (Usti) Matrizen für Tschechien, Slowakei und Ungarn am Schalter gekauft. Bei der Erfassung unseres Kennzeichens ist der Bearbeiterin eine Buchstabenverwechslung unterlaufen. Statt SN hat sie SK im ersten Teil des Kennzeichens geschrieben. Auf den Quittungen sind aber jeweils SN-… gedruckt. Wir haben schon für Ungarn nachzahlen müssen, allerdings nur ca. 45 €, nachdem wir die Quittungen eingereicht hatten.
    Jetzt kam ein neues Schreiben von der Slowakei, nachdem wir schon im Oktober einmal das Prozedere durchlaufen hatten und die Verwechslung belegten. Damals kam je ein Schreiben auf Deutsch und Slowakisch sowie und auch ein Antwortbogen zum Ankreuzen auf Deutsch. Diesen Antwortboden, wo „Verwechslung“ angegeben war, und die Kopie der Kaufbelege haben wir damals hingeschickt (mit Einschreiben mit Rückantwort, die Rückmeldung der Post, dass es ankam, haben wir). Heute kam wieder ein Schreiben, aber nur ein Anschreiben auf Slowakisch. Dieses gleicht dem ursprünglichen Anschreiben von Oktober. Wir sollen 150 € zahlen, wie schon im ersten Schreiben gefordert.
    Damals waren auch 100 € möglich, bei Zahlung innerhalb von 15 Tagen. Wegen des Widerspruchs mit den Belegen haben wir bisher nichts bezahlt. Was nun?

    1. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich frage mich, ob die Schreiben wirklich identisch sind oder das zweite Schreiben begründet, warum Ihr Widerspruch nicht akzeptiert wurde. Ich habe Sie dazu direkt angeschrieben.

  8. Wollt ihr mal was ganz dummes/lustiges lesen? Slowakei mit Slowenien vertauscht und die Vignette für das falsche Land gekauft :))))) Heute kam der Brief aus Bratislava, 150€ sind zu zahlen. So ist das wenn man auf die Schnelle irgendwo rumklickt. Dummheit schützt vor Strafe nicht 😉

  9. Ich bin Anfang Jänner von Wien und nach Bratislava gefahren, und bei Kittsee die Ausfahrt übersehen, obwohl ich den Weg über Landstraße in die Slowakei kannte. Bei der Grenze hatte ich dann keine Möglichkeit zu wenden und musste dann eine kurze Strecke bis zur ersten möglichen Ausfahrt auf der Autobahn machen. Jetzt ist die Buße für EUr 150,- bei mir eingetroffen. Ist der Fehler keine Grund zum Widerspruch?

    1. Hallo. Bisher hat mir noch niemand geschrieben, der sich erfolgreich gegen einen Bescheid wehren konnte. Ich würde mich natürlich auch ärgern, aber die Sachlage erscheint klar auf Seiten der Slowakei. Wenn Sie Widerspruch einlegen, verlieren Sie die Chance auf die günstigere Zahlung von 100€. Wenn Sie es dennoch tun, dann lassen Sie mich bitte wissen, wie es ausgeht. Kleine Vorwarnung: es scheint so, als kämen die Antworten darauf ausschließlich auf Slowakisch. Ich persönlich würde wohl die 100€ Strafe zahlen und mir von dem „Ersparnis“ für zukünftige Fahrten ein Jahresticket für die Slowakei kaufen.

  10. Ich habe die eVignette vergessen (da ich sie sonst mit der für Österreich zusammen gekauft habe, aber diesmal hab ich mich erst später entschlossen, nach Kroatien zu faheren.) Dann bekam ich ne Woche später einen Bußgeldbescheid: Da ich auf der Hinfahrt UND zwei Tage später auf der Rückfahrt kontrolliert wurde, gleich zwei Bußgelder in Höhe von 300,- EUR!
    Wenn ich innerhalb von acht Tagen zahle, brauche ich nur 50% davon zahlen, also 300,- EUR
    Ich werde dagegen Einspruch einlegen, weil eine Vignette mindestens eine Woche gilt und die beiden Kontrollen in diesen Zeitraum fallen. Es wurde also ein und dasselbe Vergehen kontrolliert und kann meiner Ansicht nach auch nur einmal mit Bußgeld belegt werden.
    Gleichzeitig wurde aber auch eine Rechnung über eine Mautgebühr in Höhe von 16,- EUR mitgeschickt.
    Heißt das, dass ich trotz der Geldbuße noch die Vignettengebühr nachträglich entrichten muss?

    1. Hallo,
      vielen Dank für die interessante Schilderung. Davon, dass 50% Rabatt gewährt werden, aber noch der Preis der Vignette aufgeschlagen wird, habe ich noch nichts gelesen. Ich würde gerne das Schreiben sehen, wenn das möglich ist.
      Nachtrag: wir haben das Problem gefunden: Es handelte sich um ein Schreiben aus Slowenien.

  11. Hallo,
    ich habe Post aus Tschechien bekommen dass ich ohne Vignette gefahren sei.
    Ich war noch nie in Tschechien mit meinem Auto.
    Es sind Bilder beigefügt wo man eindeutig mein Kennzeichen sieht das Auto scheint auch meins zu sein.
    Ich habe aber nichts von einer Reduzierung der Strafe in dem Brief stehen.
    zudem habe ich eine Frist von 15 Tagen um die Strafe zu bezahlen, keine 30 wie in dem Beitrag beschrieben.
    ich bin mir sicher dass es sich um Betrug handelt.
    was meint ihr dazu?

    1. Hallo Eugen,
      ich kann über Strafen in Tschechien nichts sagen. Seit 1993 sind Tschechien und die Slowakei getrennte Staaten. Wenn du meinst, dass es Betrug ist, dann lass dich am besten bei deiner Polizei vor Ort beraten, ob du Anzeige erstatten solltest und dann mit dem Bescheid dazu in Tschechien Widerspruch einlegst. Auch ein Anwalt kann dir da helfen.

  12. Ich bin heute von Bratislava über Grenze Jarovce auf die A6 gefahren weil ich die Abfahrt beim Aupark verpasst habe. Ich habe die Hotline angerufen: die Dame sagte mir: wenn ich die Vignette am selben Tag kaufe ist das kein Problem. Was ich getan habe. Am Beleg steht bei Gültigkeit 20.5.2024 bis einschließlich 29.05.2024 – also genau 10 Tage. Eine Uhrzeit bei Gültigkeit steht nicht

    1. Hallo, vielen Dank für die Bestätigung der Info, dass ein nachträglicher Kauf am selben Tag eine mögliche Lösung beim Vergessen der Vignette ist. Lass uns wissen, wenn du dennoch Post erhältst.

  13. Hi Thomas,
    Danke für deinen nützlichen Beitrag.
    Wie verhält sich das, wenn aus Versehen ich mich bei dem Kennzeichen beim Kauf einer Vignette um einen Buchstaben vertippt habe, jedoch es eigentlich eine Vignette gab.
    Gibt es eine Möglichkeit dies zu beweisen und die Strafe nicht zu bezahlen. Macht es einen Sinn einen Brief an die slowenische Bußgeldstelle zu schreiben und das zu erklären?
    Danke vorab für die Rückmeldung und Aufklärung.

    1. Hallo Ayten, vielen Dank für deine Frage.
      Es gab eine Zuschrift einer Leserin, der das passiert ist. Leider hat die slowakische Behörde bei ihrem ersten Widerspruch blockiert und ihre Antwort auch nur noch auf Slowakisch und ohne Kontaktmöglichkeit verfasst. Ich weiß leider nicht, wie es ausgegangen ist. Wenn du gegen den Bescheid vorgehst, dann halte mich bitte auf dem Laufenden.
      Bitte beachte, dass du “slowenische” geschrieben hast. Ich kann zu Slowenien aber nichts sagen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert