Zebra im Zoo Bojnice
Unterwegs

Der Zoo von Bojnice

Wir haben einen schönen April-Tag genutzt, um mit unseren Nichten und Neffen den Zoo in Bojnice zu besuchen. Dieser ist der älteste der Slowakei und definitiv ein empfehlenswertes Ausflugsziel für Familien mit kleinen Kindern. Da wir einen schönen Tag hatten und den Park auch ausländischen Slowakei-Reisenden empfehlen können, haben wir ihn hier kurz vorgestellt.

Nationalzoo Bojnice

Der Zoo in Bojnice ist der älteste und meistbesuchte der Slowakei. Seine Türen öffneten sich im Jahr 1955. Mit 41 Hektar ist er der größte Zoo auf dem Staatsgebiet. Es handelt sich hierbei um den einzigen staatlichen zoologischen Garten der Slowakei. Alle anderen, darunter jene in Bratislava und Košice, befinden sich in privater Trägerschaft.

Anreise und Parken

Bojnice ist eine kleine Stadt, die jedoch so eng an der relativ großen Stadt Prievidza liegt, dass man sich bei der Anreise durch diese und ihren Berufsverkehr schlängeln muss. Das war in unserem Fall Dank Navi aber kein Problem.

Das Navi verliert seinen Nutzen, wenn man direkt bis zum Zoo vorfahren möchte. Dieser hat nämlich keinen eigenen Parkplatz.

Wir sind etwas herumgeirrt, um möglichst nah an den Zoo zu kommen. Hätte ich mich vorher informiert, dann wüsste ich, dass die Parkplätze der Stadt genutzt werden müssten, was dazu führt, dass man eine kleine Strecke zu Fuß bis zum Zoo zurücklegen muss.

Eine Karte mit möglichen Parkplätzen findet ihr in diesem Bereich auf der Webseite des Zoos.

In der Nebensaison sind wir noch für 5€ Tagesgebühr auf dem privaten Parkplatz eines Hotels in der Nähe untergekommen (Nummer 6 auf der oben verlinkten Seite). In der Hochsaison werden sicherlich die Plätze 1-5 die beste Wahl sein.

Das Areal

Aus meiner laienhaften Sicht würde ich sagen, dass der Zoo in Bojnice sowohl von den beheimateten Tierarten als auch vom Areal her sehr abwechslungsreich ist. Es gibt Bereiche für Wasservögel, Amphibien, heimische und Wildtiere von anderen Kontinenten. Einigen Tieren kann man sehr nahe kommen, andere beim Entspannen aus der Ferne beobachten.

Uns und unseren Nichten und Neffen haben es zu Beginn des Rundgangs die Affenkäfige angetan. Diese sprangen die ganze Zeit durch ihr Gehege und haben damit unsere kleinen Begleiter beschäftigt und uns eine frühe Ruhepause verschafft.

Im Affenkäfig hingen die Affen, an der Scheibe unsere Nichten und Neffen.

Über das Gelände verteilt gibt es immer wieder Bereiche mit Spielplätzen und Ständen, um sich mit Getränken und Snacks zu versorgen. Bei unserem Besuch in der Nebensaison waren die meisten jedoch geschlossen.

Wie in der Mittelslowakei typisch, ist das Gelände sehr hügelig. Dennoch war es auch mit dem Kinderwagen gut zugänglich und an einigen Stellen wurden wir mit einem herrlichen Ausblick belohnt.

Wer möchte, kann im Zoo einen großen Bogen gehen und lange zu Fuß unterwegs sein. Man kann sich aber auch nur auf ein paar Gehege am Eingang beschränken und viele Pausen einlegen. Wir haben uns den ganz großen Rundgang vorbei an den Wildtieren gespart und lieber etwas mehr Zeit bei den Affen, Elefanten und natürlich auf dem Spielplatz verbracht.

Informationen auf Deutsch

Die meisten Informationen im Zoo sind auf Englisch übersetzt. Ein paar Dinge finden sich jedoch auch auf Deutsch wie etwa Videos mit Erklärungen zum Zoo und zu einigen Tieren.

Die Videotafeln im Zoo Bojnice spielen auch Informationen auf Deutsch ab.
Die Videotafeln im Zoo Bojnice spielen auch Informationen auf Deutsch ab.

Neben den digitalen Informationstafeln gibt es im Zoo Bojnice auch kurze Schilder mit Informationen zu den Tieren. Diese enthalten die deutsche Bezeichnung und die restlichen Informationen zu den Tieren auf Englisch.

Erdmännchen – wer würde sie trotz Verbot nicht gerne streicheln?

In der Nähe: Disney-Schloss und Dino-Park

Wortwörtlich neben dem Zoo gibt es in Bojnice noch zwei weitere Attraktionen, die sowohl mit als auch ohne Kinder besucht werden können. In der Nebensaison hatten beide während unseres Ausflugs leider nicht geöffnet, daher bleiben sie hier nur erwähnt.

Schloss Bojnice

Das „Disney-Schloss“ von Bojnice in unmittelbarer Nachbarschaft des Zoos.

Das Bojnicer Schloss gehört zu den wichtigsten der Slowakei und teilt mit ihr eine Geschichte wechselnder Machthaber. Leider ist das Schloss nur mit Führungen zu besuchen.

Informationen zu Öffnungszeiten und Führungen auf Englisch und Deutsch finden sich auf der auch auf Deutsch ständig aktualisierten Homepage.

Dino-Park

Der Dino-Park ist eine weitere kleine Attraktion neben Schloss und Zoo in Bojnice. Geöffnet von Mai bis Oktober bietet das eher kleine Areal einen kurzweiligen Zeitvertreib.

Auf der slowakischen Homepage kann man sich einige Bilder anschauen.

Fazit

Der Zoo in Bojnice ist ganzjährig geöffnet. Wir haben in der Nebensaison eine herrliche Zeit gehabt und die Vorteile des vielen Platzes und des nahen Parkplatzes für uns genutzt. Unsere Nichten und Neffen haben sich die ganze Zeit amüsiert. Am Ende waren wir mindestens genau so platt wie sie.

Der Park ist gut für kleine und große Kinder geeignet. Wer ohne Kinder anreist, kann sich noch den Besuch des Schlosses und einen Spaziergang im Schlosspark mit auf die Wunschliste setzen.

Auf einen Blick

Stand: April 2019

ÖffnungszeitenGanzjährig geöffnet
November – Februar: 8:00 – 16:00
März, Oktober: 8:00 – 18:00
April – September: 8:00 – 19:00
EintrittspreiseErwachsene: 8€
Kinder ab 4 Jahre: 4€
Kinder unter 4 Jahre: umsonst
AdresseZoo Bojnice, 972 01 Bojnice, Google Maps
Homepagehttps://zoobojnice.sk/
auch auf Englisch
ParkenAnreise und Parken (Webseite des Zoos)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.