Unterwegs

Zvolen – die pragmatische Stadt

Das in der Mittelslowakei gelegene Zvolen war die erste slowakische Stadt, die ich in meinem Leben besucht habe. Kein Wunder, da meine Frau von hier stammt. Trotz der Nähe zu den historischen Bergbaustädten wie Banská Bystrica lohnt es sich, einen Zwischenstopp in Zvolen zu einzulegen.

Altsohl

Der deutsche Name von Zvolen lautete Altsohl. Die heute deutlich größere und nur 20 Kilometer nördlich gelegene Stadt Banská Bystrica hieß Neusohl. Der Grund liegt darin, dass Zvolen viel älter ist und schon vor Banská Bystrica ein wichtiger Handelsort war. Erst die die Mittelslowakei so stark geprägte Bergbauepoche hat Zvolen zurückgeworfen, da es hier keine Bodenschätze gab.

Zvolen ist heute ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Norden und Süden sowie Westen und Osten der Slowakei sowohl auf der Schiene als auch der Straße verbindet. Daher haben sich hier Unternehmen im Handel, Logistik und Schienenbau angesiedelt. Ebenfalls ist die Stadt nicht zuletzt Dank der Technischen Universität ein wichtiger Standort der Forstwirtschaft.

Wer nur auf den Hauptwegen durch Zvolen fährt wird hauptsächlich den industriellen Teil der Stadt sehen. Man muss schon anhalten um auch etwas vom historischen Erbe mitzubekommen.

Sehenswürdigkeiten

Das Schloss

Da das Stadtzentrum eher flach ist gilt das auf einer Anhöhe gelegene Schloss gleichzeitig als von vielen Orten aus sichtbare Wahrzeichen der Stadt.

Das im 14. Jahrhundert erbaute Schloss erlebte immer wieder Umbauten. Die verschiedenen durchlebten Epochen kann man auch heute noch gut von Außen erkennen.

Das Schloss beherbergt heutzutage eine Dauerausstellung der Slowakischen Nationalgalerie (sk. Slovenská národná galéria). Auf dem Innenhof gibt es ab und zu Veranstaltungen. Sehr häufig haben wir als Besucher der leider mittlerweile geschlossenen Teestube Hochzeitsgesellschaften beobachtet die zu den Trauungen in der Schlosskapelle oder im Rittersaal zogen.

Der Marktplatz

Wie in vielen Städten die an den Aktivitäten des Slowakischen Nationalaufstands gegen die Nationalsozialisten im Jahr 1944 beteiligt waren, trägt auch der Marktplatz in Zvolen den Namen Námestia SNP (dt. Platz des Slowakischen Nationalaufstandes).

Dieser Platz ist das historische Zentrum von Zvolen und zeichnet sich durch seine Größe aus. Er erstreckt sich vom modernen Einkaufszentrum Europa im Norden bis zum Schloss im Süden und ist umgeben von einem Sammelsurium an Gebäuden, darunter das historische Rathaus, das sozialistische Einkaufszentrum Prior, diverse Denkmäler aus sozialistischer Zeit, die evangelische und die katholische Kirche sowie ein Springbrunnen.

Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass hier das kulturelle und geschäftliche Leben stattfindet. Zu allen Jahreszeiten gibt es Veranstaltungen auf dem Markt, Auftritte von Künstlern, im Winter eine von der Stadt kostenfrei bereitgestellte Eisbahn zum Schlittschuhlaufen und im Sommer Live-Musik an den Außenterrassen der Kneipen.

Wir empfehlen daher, nicht an Zvolen vorbei zu fahren, sondern zumindest einen kurzen Abstecher zu machen und hier einmal auf- und ab zu laufen.

Pustý Hrad

Das eigentliche Highlight von Zvolen ist die im Südwesten gelegene Pustý Hrad (dt. Öde Burg). Die Besiedlung dieses Berges reicht bis in die Steinzeit zurück. Die ältesten Ruinen des 7,6 ha großen Komplexes stammen aus dem 12. Jahrhundert.

Als ich die Burg vor 15 Jahren das erste Mal besuchte war fast das gesamte Areal bewaldet und es waren kaum Reste einer Bebauung zu sehen. Seither hat sich durch ständige archäologische Ausgrabungen und Nachbauten einiges getan.

Pustý Hrad befindet sich auf einem Berg und muss daher erwandert werden. Wir empfehlen, sich hierfür ein paar Stunden an einen Tag mit gutem Wetter und klarer Aussicht zu nehmen. Einen detaillierten Bericht unserer letzten Wanderung findet ihr unter Pustý Hrad – die größte Burg der Welt.

Parken in Zvolen

In der Stadt lässt sich fast überall parken. Am günstigsten ist es auf dem Parkplatz neben dem Schloss. Hier kostet das Tagesticket nur 1€. Auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum Europa kann man für ein paar Stunden kostenfrei stehen. In der Nähe des Marktplatzes kostet das Parken tagsüber 0,50€ bis 1€ pro Stunde.

Unser Restaurant-Tipp in Zvolen

Restaurant Victoria in Zvolen

Unweit des Einkaufszentrums Europa befindet sich das Restaurant Victoria. Hier gibt es deftige slowakische Küche. Wir treffen uns dort mit Freunden auf ein Koleno (dt. Haxe) und frisch gezapftes Bier und können das allen hungrigen Gästen empfehlen. Alle anderen Restaurants die wir im Laufe der Zeit besucht und empfohlen haben sind irgendwann verschwunden. Bei Victorka handelt es sich um eine Konstante. Dazu gehören auch die rustikalen und stämmigen Kellner die selten ein Wort zu viel verlieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.